LAUFPHILOSOPHIE

Laufphilosophie

Laufen kann jeder!

laufphilosophie1
Laufen ist die natürlichste Bewegungsform des menschlichen Körpers. Wir Menschen verfügen über eine perfektionierte Biomechanik für unsere Fortbewegung im aufrechten Gang. Allerdings wird durch die immer stärkere Urbanisierung unserer Umwelt die natürliche Fortbewegung für uns offenbar immer weniger „notwendig“.
In der sogenannten Zivilisierten Welt sind wir der „Evolution voraus“. Anstatt unseren „Bewegungsapparat“ zu fordern und reizen, werden wir immer statischer.

Wir erwarten von unserem (untrainierten) Körper, dass er Wunder vollbringt.

Ich denke, wir haben verlernt, Laufen als gesunde oder sogar gesundheitsfördernde Komponente in unserem Leben zu betrachten. Dabei geht es nicht darum, wie schnell jeder einzelne sich bewegt, sondern mit welcher Regelmäßigkeit und wie man die Fähigkeiten zum Laufen aufrecht erhält. Viele Menschen wundern sich, warum sie trotz High Tech Dämpfungs- und Stützsystemen Probleme oder Schmerzen beim Laufen bekommen. Die Ursachenanalyse beginnt meist mit einem Blick hinunter zu den Füßen und vor allem auf die Situation unserer Körperstatik, die nicht selten aus unserer Lebensweise resultiert.

Wie schaut die Realität aus?

laufphilosophie2
Wir fahren morgens gestresst im Auto zur Arbeit und sitzen den Großteil des Tages in gleichbleibender unergonomischer Position im Büro. Nach einem anstrengenden, bewegungsarmen Tag finden wir oft nicht mehr die Motivation uns zu bewegen und setzen unseren völlig unterforderten und fortschreitend degenerierenden Körper auf die Couch vor den Fernseher.

Wir haben es uns zu bequem gemacht!

Podologie und Laufanalysen

…lassen sich wunderbar miteinander verbinden. Grundlage für meine Laufanalysen ist vor allem der ätiologische Ansatz aus der PODO-Analyse. Sie ist im Grunde genommen eine Ursachenanalyse. Denn wie helfe ich einem Läufer, wenn ich ihm zwar sagen kann, dass sein Fuß in der Standphase nach innen rotiert, ich aber die (manchmal weit entfernt liegende) Ursache dafür nicht erforsche? Was nützt es bspw. eine Erhöhung oder eine Stütze unter einen Fuß zu legen, wenn damit nicht die Ursache angegangen, sondern lediglich symptomatisch behandelt wird? Nicht selten wird dadurch das „Behandlungsmittel“ zum Verstärker oder Auslöser einer Problematik. Wir Menschen versuchen als einziges Lebewesen permanent unsere natürlichsten Bewegungen – das Gehen und das Laufen – durch immer neuere und raffiniertere Technologien zu „verbessern“, anstatt sie zu respektieren und auf natürlichem Weg zu trainieren.

Natural Running - ein Trend?

Natural Running oder ganz einfach „laufen wie Gott uns schuf“ ist in aller Munde. Einige sprechen dabei von einem Marketing-Schachzug oder von einem Trend. Aber ein Trend ist eine temporäre Erscheinung, also auch irgendwann einmal vorbei. Dann kann man wohl sagen: Natural Running ist ein Jahrtausende alter Trend.

Folgen Sie diesem Trend! Lernen Sie wieder natürlich laufen!

Kontakt

PODOLOGIE RAEKE


A - 2000 Stockerau
Sparkassaplatz 5a/11
Tel.: +43 2266 21390

office@podologie-raeke.at
www.podologie-raeke.at

Google Maps